Datenschutz

 
Datenschutzerklärung für das Bewerbungsverfahren
 
 
 
Liebe Bewerberinnen, Bewerber und Bewerbende,
vielen Dank für Ihr Interesse an einer Mitarbeit in unserem Unternehmen.
 
Nachfolgend informieren wir Sie gemäß §§ 17 bis 24 des Gesetzes über den kirchlichen Datenschutz (KDG) über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten.
 
1. Verantwortliche Stelle und Datenschutzbeauftragter
Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Vestische Caritas-Kliniken GmbH:
Vestische Caritas-Kliniken GmbH
vertreten durch den Geschäftsführer Wolfgang Mueller
Rottstr. 11
45711 Datteln
 
Für Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Ihren Rechten steht Ihnen der betriebliche Datenschutzbeauftragte zur Verfügung:
Vestische Caritas-Kliniken GmbH
Ass. jur. Boris Güssgen
Rottstr. 11
45711 Datteln
E-Mail: datenschutz@vck-gmbh.de
 
2. Arten von personenbezogenen Daten und deren Herkunft
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung bzw. im Laufe des Bewerbungsverfahrens mitteilen oder die damit in Zusammenhang stehen. Diese Daten entstammen Ihrer Bewerbung, die Sie uns per Eingabe in diesem Bewerberportal, durch Übermittlung Ihres Profils bei „www.finest-jobs.com“ und/oder als hochgeladene Dateien zur Verfügung stellen.
Darüber hinaus verarbeiten wir technische Nutzungsdaten Ihres Besuchs auf unserer Internetseite, die in der Datenschutzerklärung  auf unserer Homepage ausführlich beschrieben sind.
Nachfolgend sind die Kategorien von personenbezogenen Daten aufgezählt, die verarbeitet werden, sofern Sie diese mitteilen:

  • Persönliche Stammdaten
    • Geschlecht, Name, Vorname, Titel, Anschrift, Kontaktdaten (Telefon/Telefaxnummern und E-Mail-Adressen)
    • Geburtsname, Geburtsdatum, Geburtsort, Geburtsland, Nationalität
  • Daten, wie Sie auf unsere Stellenausschreibungen aufmerksam geworden sind
  • Daten über Ihre Qualifikationen
    • Schul- und Berufsausbildung
    • Studium und akademische Abschlüsse
    • Weiterbildungen, Praktika, Sprachkenntnisse, Führerschein
  • Daten über außerberufliche Aktivitäten, z.B. ehrenamtliches Engagement
  • Daten über frühere und derzeitige Arbeitsverhältnisse und Ihre Tätigkeiten dort
  • Fotos incl. Bewerbungs- und Passbildern
  • Sonstige personenbezogene Daten, die Sie uns im Bewerbungsverfahren in hochgeladenen Dokumenten mitteilen
  • Daten, die Sie uns im Rahmen von persönlichen oder telefonischen Gesprächen mitteilen
  • Technische Nutzungsdaten (bei Besuch unserer Websites):
    • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
    • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
    • Name und URL der abgerufenen Datei,
    • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
    • verwendeter Browser,
    • ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners,
    • Name Ihres Access-Providers (Internet-Dienstleisters),
    • ungefährer Standort des Proxy-Servers,
    • Status und übertragene Datenmenge im Rahmen des Besuchs unserer Websites.
  • Datenschutzrechtliche Erklärungen, die Sie uns gegenüber abgeben:
    • Einwilligungserklärungen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
    • Erklärungen zum Widerruf etwaiger von Ihnen erteilter Einwilligungen
    • Erklärungen zum Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten
    • Erklärungen zur Geltendmachung Ihrer Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit einschließlich der Informationen, die Sie uns bei der Geltendmachung Ihrer Rechte mitteilen.
 
3. Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für den Zweck Ihrer Bewerbung für ein Ausbildungs-, Praktikums- oder Arbeitsverhältnis (Vertragsverhältnis), soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines solchen Vertragsverhältnisses mit uns erforderlich ist.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe c) des Gesetzes über den kirchlichen Datenschutz (KDG).
 
4. Zugriff auf die personenbezogenen Daten
Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten ausschließlich diejenigen Stellen, die mit der Vorbereitung und der Durchführung des Bewerbungsverfahrens betraut sind. Das sind die in den in den Stellenausschreibungen ggfls. benannten Ansprechpartner, des Weiteren die Führungskräfte des Unternehmens, Mitarbeiter aus Vorstand/Geschäftsführung, der Personal- und Lohnabteilung, der Mitarbeitervertretung sowie von denjenigen Fachbereichen, in denen die Stelle besetzt werden soll.  Auch von uns eingesetzte und im Auftrag tätige Dienstleister (sog. Auftragsverarbeiter im Sinne von § 29 KDG) können zu diesen genannten Zwecken Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.
Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Empfänger außerhalb der zu den Vestischen Caritas Kliniken gehörenden Einrichtungen erfolgt nicht.
Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation erfolgt ebenfalls nicht.
 
6. Speicherdauer
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für die gesamte Dauer des Bewerbungsverfahrens, sofern Sie nicht hiergegen widersprechen. Wenn es im Anschluss des Bewerbungsverfahrens zu einem Vertragsverhältnis kommt, speichern wir diese Daten weiterhin in der Personalakte. Anderenfalls endet das Bewerbungsverfahren mit der Absage an Sie. Wenn ein Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und uns nicht zustande kommt, löschen wir Ihre Daten nach Ablauf von sechs Monaten. Im Falle von evtl. Rechtsstreitigkeiten verzögert sich die Löschung bis zu deren Erledigung. Daran können sich ggf. gesetzliche Aufbewahrungsfristen anschließen. In diesem Fall kann gemäß § 20 KDG auf Ihren Antrag hin eine Einschränkung der Verarbeitung erfolgen.
 
7. Ihre Rechte
Als Bewerber bei uns haben Sie folgende Datenschutzrechte, zu deren Ausübung Sie uns oder unseren Datenschutzbeauftragten jederzeit unter den in Ziffer 1 genannten Daten kontaktieren können:
a. Recht auf Information
Gemäß § 14 KDG treffen wir Maßnahmen, um Ihnen alle Mitteilungen zur Verarbeitung Ihrer Daten in geeigneter Form zukommen zu lassen. Diese Information ist Teil der Maßnahmen. Bevor Sie Ihre Bewerbung absenden können, müssen Sie zunächst die Kenntnisnahme dieser Information und Ihr Einverständnis damit bestätigen.
Die Ihnen gemäß § 15 KDG zur Verfügung zu stellenden Informationen können Sie in den Ziffern 1 bis 6 dieser Information nachlesen.
a. Recht auf Auskunft
Sie haben gemäß § 17 KDG das Recht, Auskunft über Ihre bei uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten sowie Kopien dieser Daten zu verlangen. Dies schließt Auskünfte über den Zweck der Nutzung, die Kategorie der genutzten Daten, deren Empfänger und Zugriffsberechtigte sowie, falls möglich, die geplante Dauer der Datenspeicherung oder - falls dies nicht möglich ist - die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer ein.
b. Recht auf Berichtigung
Sie haben gemäß § 18 KDG das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie auch das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.
c. Recht auf Löschung
Sie haben gemäß § 19 KDG das Recht, von uns die sofortige Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn
  • die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind,
  • Sie gemäß § 23 Absatz 1 KDG Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen,
  • die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden,
  • die Löschung der personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem staatlichen oder dem kirchlichen Recht erforderlich ist, dem der Verantwortliche unterliegt.
d. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie können von uns gemäß § 20 KDG verlangen, dass wir Ihre Daten in der Verarbeitung einschränken,
  • sofern Sie die Richtigkeit von Daten bestreiten und wir zu deren Überprüfung Zeit benötigen,
  • die Verarbeitung zwar unrechtmäßig ist, sie aber deren Löschung ablehnen und stattdessen eine Einschränkung verlangen,
  • Sie die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, obwohl wir sie nicht mehr zur Erreichung unserer Zwecke benötigen,
  • oder Sie gegen die Verarbeitung Widerspruch gemäß § 23 KDG erhoben haben und noch nicht feststeht, ob unsere Interessen Ihre überwiegen.
e. Recht auf Mitteilung von Empfängern von Daten
Sie haben gemäß § 21 KDG das Recht von uns auf Antrag zu erfahren, an wen wir Ihre Daten übermittelt haben.
f. Recht auf Datenübertragbarkeit
Gemäß Artikel § 22 KDG haben Sie das Recht, die Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Ebenso haben Sie das Recht, dass wir diese Daten an einen anderen Verantwortlichen auf Ihren Antrag hin ohne Behinderung übermitteln.
g. Widerspruchsrecht
Soweit die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten
  • für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im kirchlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt (§ 6 Absatz 1 Buchstabe f) KDG), oder
  • zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist (§ 6 Absatz 1 Buchstabe g) KDG),
haben Sie gemäß § 23 KDG das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
h. Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall / Profiling
Sie haben gemäß § 24 KDG das Recht, nicht einer Entscheidung unterworfen zu werden, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung beruht. Dieses Recht bezieht sich auch auf Profiling.
 
8. Freiwilligkeit
Die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch sind Sie verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten bereitzustellen. Allerdings ist die Bereitstellung personenbezogener Daten zu diesem Zweck erforderlich, da eine vergleichende Bewertung von Bewerbern nur auf der Basis der bereitgestellten personenbezogenen Daten möglich ist.
 
9. Matomo
a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf dieser Webseite werden unter Einsatz der Webanalysedienst-Software Matomo (www.matomo.org) Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten werden unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt, hierzu werden Cookies eingesetzt. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internetbrowsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internetbrowsers. Die mit der Matomo-Technologie erhobenen Daten (einschließlich Ihrer anonymisierten IP-Adresse) werden an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient. Die durch den Cookie erzeugten Informationen im pseudonymen Nutzerprofil werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Webseite persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Sie können die Verwendung der Cookies und damit die Teilnahme am Tracking durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browsersoftware verhindern, es kann jedoch sein, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite voll umfänglich nutzen können.
b) Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.
c) Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind in durch die Auswertung der gewonnen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten der Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei die Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch das berechtigte Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.
d) Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden.
e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.

 
10. Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzaufsicht
Unbeschadet eines anderweitigen Rechtsbehelfs haben Sie das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzaufsicht, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen Vorschriften des Gesetzes über den kirchlichen Datenschutz (KDG) oder gegen andere Datenschutzvorschriften verstößt.
Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:
Katholisches Datenschutzzentrum – Körperschaft des öffentlichen Rechts
Brackeler Hellweg 144
44309 Dortmund
Telefon: 0231/13 89 85-0
Telefax: 0231/13 89 85-22
E-Mail: info@kdsz.de